Mediaroom 2.0.26496.40x

Gruppierung von Serienaufnahmen

Aufnahmen die in einer Serie aufgenommen wurden, werden jetzt zunächst als ein Eintrag angezeigt. Die Zahl in Klammer entspricht der Anzahl der vorliegenden Aufnahmen. Im unteren Bereich kann man die Aufnahmetage sehen.

Alt Neu

Ein Klick auf die Serie zeigt dann die einzelnen Episoden, geplanten Aufnahmen und Serieneinstellungen.

Bearbeiten von Favoriten im Optionsmenü

Die Favoriten können jetzt direkt mit der Optionstaste verwaltet werden. So genügt ein Druck auf diese um den aktuellen Sender zu den Favoriten hinzuzufügen bzw zu entfernen.

Alt Neu

Erhöhung des Aufnahmelimits

Das Limit der Aufnahmeanzahl wurde von 203 auf 373 erhöht.

FullHD per Default

Die Standardauflösung bei Inbetriebnahme oder nach einer Neuinstallation bzw Reset beträgt über HDMI nun 1080i. Eine Ausgabe über SCART findet natürlich weiterhin in PAL-Auflösung statt, allerdings stimmt das Seitenverhältnis durch unterschiedlichen Overscan nicht ganz, man sollte also ggf. wieder auf 4:3 oder 16:9 umstellen.

Unterschiede zu Entertain Sat

Als Anmerkung am Rande noch kurz der Blick über den Tellerrand zu Entertain Sat. Dieses Update ist lediglich für IPTV-STBs verfügbar. Leider haben es neue Funktionen aus dem Sat-Client noch nicht in diesen Client geschafft. So ist bspw die Sortierung mittels Kanalnummern und „Favoritenzapping“ noch nicht im IPTV-Client verfügbar. Im Gegenzug fehlt dem Sat-Client jetzt die Seriengruppierung und Favoritenverwaltung per Optionstaste.

Bugfixes

Den Löwenanteil des Updates machen die ausgebügelten Fehler aus. So sollten viele Abstürze der MR300/1A und auch das gelegentlich auftretende Abdunkeln des TV-Bilds der Vergangenheit angehören.

Weitere behobene Fehler sind laut Telekom-Forum:

1. das Abdunkeln des IPTV-Inhaltes speziell in Zusammenhang mit der Rückkehr aus dem Receiver-Menü, das bislang nur durch kurzen Wechsel des Receivers in den Standby behebbar war;
2. wurde das Anschauen einer Aufnahme, eines Film aus Videoload oder eines Inhalts aus dem TV-Archiv
a) mit der „Exit“-Taste der Fernbedienung bzw.
b) per „Stop“-Taste der Fernbedienung und Auswahl der Option „Zum Fernsehen“ beendet,
konnten Sie zwar den Ton des zuletzt live genutzten IPTV-Senders hören, das Bild blieb aber schwarz;
3. während des laufenden IPTV-Programms können Sie mit den „auf“- und „ab“-Pfeiltasten der Fernbedienung (ober- und unterhalb der „OK“-Taste) in einer Überblendung („Picture in Picture“, PiP) anschauen, was derzeit auf den anderen Kanälen läuft; wurde diese Vorschau intensiv genutzt, konnte dies im laufenden IPTV-Inhalt zu Klötzchenbildung und Standbildern führen – manchmal war auch statt der PiP fälschlich das Bild des aktuellen Sendeplatzes zu sehen;
4. wenn Sie einen Film aus Videoload oder einen Inhalt des TV-Archivs anschauten und währenddessen über
„Einstellungen -> TV-Einstellungen -> Sprache & Ton“
eine andere Sprache auswählten, fiel der Ton fort;
5. beim Anschauen eines Films aus Videoload oder eines Inhalts aus dem TV-Archiv hat das Vor- und Zurückspulen bzw. -springen zu Bild- und Tonstörungen geführt;
6. wenn gleichzeitig zu viele SD- bzw. HD-Streams genutzt werden, gibt der Receiver einen Hinweis aus, und Sie können auswählen, auf welchem Sender Sie bleiben wollen – anschließend war zwar der Ton dieses Streams zu hören, es fehlte aber das Bild;
7. wurde ein Reset des MR 303 oder des MR 102 durchgeführt (Werkseinstellungen), starteten die Geräte viermal neu, bevor Sie wieder Live-TV nutzen konnten;
8. sobald die Festplatte voll ist, erscheint vor dem Start der nächsten geplanten Aufnahme eine Hinweismeldung, die darum bittet, einige Aufnahmen zu löschen – dieser Hinweis wurde manchmal von der „Picture in Picture“ überlagert;
9. wenn eine Aufnahme stattfindet, soll dies im Display des Receivers an der roten LED erkennbar sein – dies war nicht immer der Fall, wenn die Aufnahme über „Kanal und Uhrzeit“ programmiert worden war.
Ein weiterer Fehler betraf den MR 100, hier wurde folgender Fehler behoben:
10. wurde am MR 100 das Kundencenter oder das Hilfe-Menü per „Exit“-Taste verlassen, ging die Power-LED so lange aus, bis Sie die nächste Taste auf der Fernbedienung drückten.

6 Kommentare zu Mediaroom 2.0.26496.40x

  1. Ich habe den Eindruck der MR300 läuft durch das Update wieder schneller, auch die Zeit zum Booten scheint sich verkürzt zu haben. Update jetzt mal den MR102 und dann den MR303…

  2. Trotz Update ist es immer noch eine Zumutung das Bild zu zoomen (auf einem MR300)v, wenn z.B. mal wieder mit einem dicken schwarzen Rand übertragen wird.

  3. Wie kann man denn zoomen? Geht doch nur über das TV-Gerät, nicht über den MR, oder irre ich mich?

  4. Zoomen kann man über die OPT Taste – und dann entsprechend Brit oder Zoom 1 bis 3 und ich muss gerade feststellen, dass der Bug mit dem Zooming beseitigt ist.

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Entertain Change(b)log » Mediaroom Update 2.0.26496.40x
  2. Update der Telekom Entertain Mediareceiver » VDSL-News.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*