Wie kann ich Entertain mit dvbviewer nutzen?

Entertain mit dvbviewer

Wer einen Entertain-Anschluss hat, will vielleicht auch mal kurz auf dem PC fernsehen. Wo bei Kabel und Sat noch zusätzliche Hardware in Form einer entsprechenden TV-Karte notwendig ist, ist bei IPTV nur ein Stück Software nötig.

Den meisten reicht dafür der kostenlose VLC aus, der im Grunde auch die Grundfunktionalitäten bildet und sehr simpel einzurichten ist.

Etwas mehr Möglichkeiten bieten kommerzielle Lösungen wie z.B. der dvbviewer. Dieser ist jedoch ursprünglich für DVB-C, -S, und -T konzipiert, was man auch an vielen Stellen merkt. So ist die Einrichtung für die Nutzung von DVB-IP alles andere als intuitiv.

Hat man die Einrichtung aber erstmal hinter sich gebracht, wird man mit vielen nützlichen Funktionen (einfache Aufnahmesteuerung, Unterstützung für Fernbedienung, EPG-Informationen, Bild-in-Bild, Videotext, etc.) belohnt. Und mit Hilfe der hier angebotenen Downloads ist das Ganze auch innerhalb weniger Minuten zu schaffen.

Doch genug geplaudert. Hat man den DVBViewer frisch installiert, muss man ihm erstmal (mindestens) einen IPTV Tuner zuweisen.

Dazu klickt man auf Einstellungen, Optionen, Hardware und in dem erscheinenden Dialog auf den Button mit dem +. Nun können virtuelle Geräte angelegt werden. Wir benötigen an dieser Stelle ein IPTV Gerät. Wer Bild-in-Bild (PIP) nutzen oder mehrere Aufnahmen parallel machen will, fügt hier am besten gleich mehrere Tuner hinzu.

Nach einem Klick auf OK bekommen wir einen neuen DVB IPTV-Tuner in unserer Hardwareliste angezeigt. Mit einem Klick auf Einstellungenkönnen wir noch die Netzwerkkarte auswählen, die wir nutzen wollen. Das ist jedoch nur nötig, wenn die automatische Einstellung nicht funktionieren sollte.

Jetzt brauchen wir nur noch eine Senderliste. Für die meisten Leute dürfte es ausreichen sich diese von hier herunterzuladen. Wie man sie selbst erstellt steht weiter unten.

Wir klicken also auf Sender, Senderlisten Editor. Im Senderlisten Editor drücken wir entweder Strg + I oder klicken auf den kleinen Import-Button unten links. Im Dateidialog die eben heruntergeladene .ini Datei auswählen und schon sollten die Entertain-Sender in der Kanalliste auftauchen.

Da diese Kanalliste alle frei empfangbaren (unverschlüsselten) Sender enthält, macht es ggf. Sinn sich eigene Favoriten anzulegen. Dazu klickt man im Senderlisten Editor auf den Button Bearb. Fav. Jetzt kann man die gewünschten Sender einfach per Drag&Drop in das rechte Panel ziehen.

Eigene Kanalliste erstellen

Wer selber eine Kanalliste erstellen will, braucht das Tool TransEdit. Der Suchlauf im DVBViewer funktioniert nicht mit dem DVB IPTV Tuner.

Bevor ich die Handhabung erkläre noch ein paar Worte zur Funktionsweise. Im Grunde ist es bei IPTV theoretisch ausreichend einfach eine IP und einen Port anzugeben, da in der Regel nur ein Programm in einem Transportstrom ist. Transponder mit mehreren Sendern wie bei den anderen DVB-Varianten gibt es praktisch nicht, da man so unnötig Bandbreite verschwenden würde (für Programme, die man gar nicht gleichzeitig schauen kann). Aufgrund der Sat/Kabel Herkunft des dvbviewers wird hier aber trotzdem jede Adresse als eigener Transponder betrachtet. D.h. bevor wir die Kanäle suchen können, brauchen wir eine Transponderliste. Diese könnt ihr entweder selbst im TransEdit anlegen, oder ihr verwendet meine Transponderliste als Grundlage und editiert oder erweitert sie entsprechend.

Je nach dem für welche Variante ihr euch entschieden habt, klickt ihr also auf File, Open und wählt die heruntergeladene .ini Datei aus, oder ändert den Transpondertyp auf DVB IPTV, vergebt einen Namen und klickt auf Add.

Nun könnt ihr noch nach Belieben Transponder hinzufügen, editieren oder entfernen. Habt ihr alle gewünschten IP-Adressen eingepflegt, beginnt der eigentliche Suchlauf. Hier werden alle Transponder nach vorhandenen Programmen durchsucht. Um den Suchlauf zu starten klickt ihr auf Scan all.

Noch eine Anmerkung am Rande. TransEdit kann die Transponder auch  mit TS Analyzer analysieren. Hier könnt ihr dann sehen was alles auf der Adresse übertragen wird, mit welcher Bitrate, eine Vorschau anschauen usw. Vielleicht auch ganz praktisch um die eigene Neugier zu befriedigen.

Nachdem alle Transponder gescannt sind, bekommt ihr eine Auflistung aller gefundenen Programme. Hier markiert ihr die Programme, die ihr in eurer Senderliste haben wollt. Category würde ich auf Provider stellen und bei Root gebt ihr dem Kind einen Namen unter dem die Liste nachher in eurer Senderliste eingebettet werden soll.

Die nun erstellte Kanalliste könnt ihr wie oben beschrieben im Senderlisten Editor importieren und weiter bearbeiten. Dabei fällt auf, dass die Sender natürlich keine sprechenden Namen haben und seltsamerweise alle als verschlüsselt markiert sind. Bevor ihr den Sender also sehen könnt, müsst ihr das Häkchen bei Verschlüsselt entfernen und Speichern. Bei der Gelegenheit könnt ihr auch gleich den Namen ändern. Die anderen Einstellungen sollte man so belassen.

So, ich hoffe dieser Artikel hat euch weitergeholfen. Für Anmerkungen und Fragen nutzt bitte die Kommentarfunktion.

32 Kommentare zu Wie kann ich Entertain mit dvbviewer nutzen?

  1. Vielen Dank !

    nun kann ich meine schon fast vergessene DVB-Viewer Lizenz die ich mir vor ca einem Jahr gekauft hatte auch endlich verwenden. An was ich bei der Einrichtung gescheitert war kann ich nicht mehr genau sagen, wahrscheinlich lags an der Senderliste. Danke nochmal.

  2. Hallo,

    also bei mir sehe ich ein schwarzes Bild nachdem ich wie in der Anleitung vorgegangen bin. Unten steht ARD und daneben grün unterlegte 100 %. Sollte doch ein Zeichen sein das er den Kanal empfängt. Ich hör und sehe aber nix.

    Hat da wer einen Tip für mich? Danke

  3. Ich vermute mal Probleme mit dem Decoder. Das setzt du irgendwo in den DirectX Einstellungen wenn ich mich nicht schwer täusche (hab auf dem Rechner hier gerade keinen dvbviewer). Wichtig ist halt der MPEG4 Decoder für Entertain. Evtl hast du auch gar keinen, was das Problem auch erklären könnte 😉

  4. Danke für diese tolle Hilfe! Schade, dass die Telekom das Ansehen der Öffentlichen-Rechtlichen ohne Box nicht offiziell vermarktet. Ein kleines Stück Software mit dem magenta Logo –> Fertig!

    Das wäre für ein Verkaufsargument: HD-Streams in bester Qualit-t auf jedem PC in Heimnetz ohne Receiver. Und wenn man denn Aufzeichnungen auch noch auf Festplatte speichern könnte *träum*….

  5. bei mir wird die liste erst gar nicht vom dvb viewer angenommen … was könnte da los sein?

  6. Lösung: Man sollte die Transponderliste nicht mit der Playliste verwechseln 😀

  7. Guten Tag,
    jetzt habe ich ‚Entertain-Premium‘ inclusive Receiver. Nun möchte ich diesen Empfangsweg auch am PC nutzen (VLC). Die Playlist der unverschlüsselten Programme benutze ich bereits.
    Fragen: – gibt es auch eine Playlist mit privaten Programmen ?
    – kann man am VLC die Aufnahmen vorprogrammieren ?
    – gibt es eine Möglichkeit (auch kabellos)
    Gruss JoPa

  8. Ergänzung zur dritten Frage:
    ‚die empfangenen Programme über einen Router (FritzBox 3370) zum VLC oder anderen Playern zu leiten ?
    JoPa

  9. 1) nein, da die verschlüsselt sind und nur mit den offiziellen Receivern entschlüsselt werden können.
    2) also für einen richtigen Ersatz würde ich das hier vorgestellte dvbviewer empfehlen. Da kannst du Aufnahmen problemlos planen, wenn es sein muss sogar über das Webinterface von unterwegs. Ansonsten gibt es von Ingo entsprechende Batchfiles für den VLC. Da sind die Playlists aber nicht mehr aktuell, müsstest du also anpassen. http://grinch.itg-em.de/entertain/downloads/VLC.zip
    3) mit der Fritzbox kenne ich mich ehrlichgesagt nicht aus. Du müsstest sie halt irgendwie dazu bringen den Multicast auch übers WLAN zu leiten.

  10. Yaaaay! Danke für die tolle Anleitung! Echt sehr komfortabel über den dvbviewer!
    Da es über den VLC bei mir nicht mehr klappt, ist das eine super Alternative.
    Gruß Flo

  11. Was geht denn nicht? Bekommst du eine Fehlermeldung? Beschreibe doch mal dein Vorgehen.

  12. ich gehe in den senderlisteneditor un dort auf importieren.
    danach kann ich die datei *.ini auswählen.
    aber es tut sich danach nichts .

  13. Hallo,

    herzlichen Dank für die umfangreiche Anleitung.
    Hat jemand eine Idee, wie man bei Nutzung von Entertain die EPG-Daten für zukünftige Sendungen in den DVBViewer bekommt? Ohne spezielle Konfiguration wird nur die aktuelle und eventuell nächste Sendung im EPG vermerkt.

  14. Leider geht das nicht so ohne Weiteres, da die EPG-Daten in binärer und proprietärer Form aufbereitet sind. Ich habe zwar schonmal etwas damit rumgespielt, da die aber auch einem gewissen Urheberrecht unterliegen und manche Sender da sehr empfindlich reagieren und Geld für die Verwendung ihrer EPG-Daten sehen wollen, wird sich da auf absehbare Zeit leider nichts tun, fürchte ich.

  15. Hallo,
    das Tutorial scheitert bei mir schon allein daran, weil ich unter Einstellungen, Optionen, Hardware keinen „+“ Button habe, um einen neuen Tuner hinzuzufügen.
    Installiert ist die neueste Demo Version 4.8.1. Woran könnte das liegen?

  16. Naja, die Demoversion unterstützt ja auch „keine Netzwerkgeräte“, und damit natürlich auch nicht den IPTV-Tuner.
    Ist für mich zwar irgendwie nicht ganz nachvollziehbar, aber die Demo soll wohl in erster Linie dazu dienen die Hardwarekompatibilität sicherzustellen, da brauchts wohl keinen Softwaretuner für.

  17. Hey, vielleicht kann mir mal jemand helfen. Sowohl in VLC als auch mit dem DVBViewer stoppt bei mir der Stream nach ein paar Minuten. Ich kann den dann direkt ohne weiteres neustarten und wieder für 2-3 Minuten schauen. Habe ne Fritzbox 7390 (05.22), Rechner ist per Kabel an der Box, Firewall ist alles i.O., sonst gäb es ja gar kein Bild. Hab auch schon den Reciever komplett ausgemacht, aber hilft auch nicht. Kennd jemand das Problem oder gar die Lösung? Würde mich freuen :).

  18. Nachdem ich die Firewall mal komplett zurück gesetzt habe (Windows-Firewall -> Standard wiederherstellen) bricht der Stream im DVBViewer nicht mehr ab. Es scheint also auch noch irgendein anderer Dienst benötigt zu werden, welcher evtl. die Abbrüche verursacht hat. Jetzt läuft zwar der VLC-Stream gar nicht mehr, obwohl ich da sogar Testweise alle Ports freigegeben habe, aber damit kann ich erst mal leben.

  19. Zuerst mal ein großes Dankeschön für die Hilfe. Kann alle Sender laut Senderliste oprimal empfangen.
    Leider habe ich zu dem Problem, wie oben schon beschrieben, mit dem EPG Daten noch foglendes: Aufnahmen funktionieren nicht! Das Programm tut so als würde aufgenommen (mit DVB Recordingservice), im Explorer erscheint während der Aufnahme auch eine Log-Datei und die eigentliche TS-Datei, diese sind jedoch beim Beenden der Aufnahme nicht mehr vorhanden.

  20. @ennzoratlos

    Hallo zusammen! Auch von mir ein Dank für diese Anleitung. Allerdings kämpfe ich zur Zeit mir dem gleichen Problem, dass der Recordingservice zwar so tut als würde er aufnehmen (.log und .ts Datei werden angelegt), leider dies jedoch nicht wirklich tut. Die beiden Dateien werden nach Beenden der Aufnahme gelöscht. Auch wächst die .ts Datei nicht bei der Aufnahme sondern bleibt konstant bei der Größe 0.

    Im DVBViewer Forum hab ich bisher auch noch keine Lösung für dieses Problem gefunden. Falls also jemand von euch einen Tipp hat, wäre ich dankbar.

    Aufnahmen aus dem DVBViewer heraus (ohne Recordingservice) funktionieren jedoch einwandfrei.

    Ach ja, sowohl DVBViewer als auch der Recordingservice ist in der aktuellen Version installiert.

    Cheers,
    Zap

  21. Grinch :
    Leider geht das nicht so ohne Weiteres, da die EPG-Daten in binärer und proprietärer Form aufbereitet sind. Ich habe zwar schonmal etwas damit rumgespielt, da die aber auch einem gewissen Urheberrecht unterliegen und manche Sender da sehr empfindlich reagieren und Geld für die Verwendung ihrer EPG-Daten sehen wollen, wird sich da auf absehbare Zeit leider nichts tun, fürchte ich.

    Gibt es da Neuigkeiten? Wäre sehr daran interessiert, mehr als zwei Sendungen angezeigt zu bekommen.

  22. Hallo,

    wenn der Bildschirm im DVBViewer schwarz bleibt aber 100% und er Programmname angezeigt wird, in den Firewalleinstellungen (eingehende Verbindungen / DVBViewer / UDP und TCP Eintrag) nachschauen ob auf dem Reiter Bereich in der unteren Liste (Remote-IP-Adresse) „Lokales Subnetz“ eingetragen ist. Wenn ja, dann den Haken bei „Beliebige IP-Adresse“ setzen. Dann hat bei mir alles funktioniert.
    Hoffe das hilft noch anderen weiter
    Gruß
    Andreas

  23. Bin grade dabei über eine Anschaffung von Entertain nachzudenken.

    Ist es auch möglich per DVBViewer die EPG Daten auszulesen? Ich würde gerne über den Computer aufnehmen und da wäre es natürlich super, wenn man das EPG sehen könnte.

  24. Es wäre super wenn du deine Einstellungen als zip Archiv hochladen könntest. 🙂

  25. Hallo,

    ich hab eine Firtzbox 7490 und ein Vodafone-TV Anschluss. Wenn ich über VLC m3u listen abspiele funktioniert das auch super. jetzt wollte ich das auch mit DVBviewer machen, habe sogar die Pro version aus vergangen tagen. habe alles wie hier beschrieben, jedoch bleibt bei mir das bild auch schwarz und kein ton. grüner balken mit 100% habe ich. das mit der firewall habe ich schon überprüft, dass passt alles. weiss jemand eine Lösung dafür ? wo oder wie bekomme ich denMPEG4 decoder wenn es daran liegen sollte ?

  26. Ich nehme an du hast dir selbst eine Transponder- gefolgt von einer Senderliste für vodafone-TV angelegt? Denn die Dateien hier sind alle für Entertain gebaut. Wenn du in TransEdit auf den TS Analyzer gehst, kommt der damit klar und zeigt dir die Video und Tonspuren? Seit Windows 8 wird eigentlich kein extra Decoder mehr gebraucht, da sollte das mit dem Windows Standard funktionieren. Halte ich als Ursache aber auch für eher unwahrscheinlich, denn zumindest Ton sollte immer funktionieren, wenn der Multicast ankommt. Und das wäre dann auch mein heissester Tip, es kommt gar kein Multicast an.. hast du beim IPTV Tuner das richtige Interface ausgewählt? Kannst du mal z.B. mit dem Taskmanager im Netzwerkreiter schauen, ob beim Start des Programms entsprechend Netzwerkverkehr entsteht?

  27. Hi,
    erst mal vielen Dank für die tolle Anleitung.
    Ich hab nur folgendes Problem.
    beim Suchlauf in TransEdit und nach dem Import auch im DVB Viewer findet offensichtlich die Sender, nachdem bei den Netzwerkaktivitäten TransEdit.exe bzw. DVBViewer.exe führend ist und diese greifen auf die IP-Adressen für Entertain zu.
    Wenn ich jedoch diese Wiedergeben möchte bleibt das Bild schwarz, ich hab keinen Ton und die Signalstärke wird mit 0% angezeigt. Wie kann es sein, dass ich in TransEdit bei der Vorschau alles sehen kann und Ton habe, aber der DVB nach erfolgreichem Import nichts tut?
    Habe DVB Viewer Pro V5.6.2.0
    meine Hauppauge WinTV schmeiß mich weg mit DVB-S/S2, DVB-T und DVB-C läuft ohne Probleme auch mit dem Recording Service.

    Wäre sehr dankbar, wenn eine Lösung bekannt ist. Habe schon Google und das DVB Viewer Forum bemüht, x Beiträge gelesen, aber nichts brauchbares dabei. Firewall kann es nicht sein, da ich ja mit der Preview etwas sehe und auch der Suchlauf im Programm funktioniert.

    Mfg
    BlackZStar

  28. Gute Frage… wenn der Multicast ankommt würde ich eigentlich auch von dvbviewer erwarten, dass er das Bild anzeigt 🙂 Einen IPTV Tuner hast du ja wahrscheinlich angelegt, sonst dürfte kein Multicast kommen. Und viel mehr braucht man eigentlich auch nicht. Du kannst höchstens mal die verschiedenen fertigen Playliste für Entertain bzw. EntertainTV von hier: http://grinch.itg-em.de/entertain/artikel/multicastadressliste/ ausprobieren, ob das einen Unterschied ausmacht.
    Notfalls würde ich die Frage aber eher mal im dvbviewer Supportforum stellen.

  29. Die Entertain-TV.ini hat funktioniert.
    ich werde mal vergleichen, wo da ein Unterschied bei der Konfiguration ist, erklären kann ich mir das so nicht.

    Einen schönen Abend noch =)
    Nochmals vielen Dank für die Hilfe.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*