Die Software MR601

Bootvorgang und Satellitenkonfiguration

Contents

Der Bootvorgang entspricht dem des MR401. Jedoch genehmigt er sich 3-5 Sekunden mehr Zeit. Diese wird vermutlich für die zusätzlichen Satelliten-Daten, Tuner Initialisierung etc. benötigt. Wem das Booten zu lange dauert, der kann den Receiver auch nur in den Standby-Modus versetzen, aus dem er wesentlich schneller erwacht, jedoch etwas mehr Strom braucht. Mehr dazu im Hardware-Artikel.

Satelliten-Konfiguration und Empfang

Nachdem der Receiver das erste Mal hochgefahren ist, muss die Satellitenkonfiguration durchgeführt werden. Im ersten Schritt wählt ihr die Anzahl angeschlossener Kabel. Auch wenn ihr nur ein Kabel anschließt, können beide Tuner zum Empfang verschiedener Transponder verwendet werden – allerdings müssen dann beide Transponder im gleichen Quadranten sein (also low-H, low-V, high-H, high-V). Auch Unicable nach EN50494 wird unterstützt. Dann wird das Kabel an der LNB 1-Buchse angeschlossen.

Im nächsten Schritt wählt ihr die Anzahl empfangbarer Satelliten. Für mehr als 1 Satellit wird DiSEqC 1.0 unterstützt.

Und im letzten Schritt gebt ihr an, um welche Satelliten es sich handelt.

Basierend auf den Angaben bekommt ihr am Ende eine individuelle Kanalliste mit einer Mischung aus den IPTV Kanälen im Bereich von 1-999. Falls einer der Sender auch per verfügbarem Satellit erreichbar ist, wird er einfach zur Auswahl verfügbarer Qualität- und Empfangsvarianten hinzugefügt. Ab Programmplatz 1000 findet ihr die „reinen Sat-Kanäle“. Das heisst aber nicht, dass es diese nicht auch noch mal weiter vorn im IPTV Bereich einsortiert gibt. Im Falle von ASTRA 19.2 Empfang findet ihr auf 1001 z.B. auch Das Erste HD ein weiteres Mal. Das kann ganz nützlich sein, wenn man sicher gehen will, dass über die Sat-Anlage aufgenommen wird. In dem Fall programmiert man die Aufnahme auf Platz 1001 und nicht 1. Umgekehrt IPTV zu erzwingen, ist aber offenbar nicht möglich.

Ihr könnt natürlich bei Bedarf die Kanalreihenfolge nach euren Vorstellungen am Receiver oder besser in der App oder dem Browser anpassen.

Bei den reinen Sat-Kanälen gibt es keine Senderlogos. Es werden euch die Sendernamen im EPG angezeigt. Falls die Telekom mit dem Sender einen Vertrag hat und EPG Daten geliefert bekommt, sind diese auch verfügbar. Falls nicht (und das trift praktisch auf alle Sender zu, die es nicht auch per IPTV gibt), werden die EPG Daten erst beim Umschalten auf den Transponder geladen. Bei den meisten Sendern sind diese dann auch nicht für 14 Tage verfügbar, sondern meist knapp eine Woche. Ebenfalls verzichten müsst ihr bei diesen Daten auf die schönen Senderbildchen, Schauspieler, Regisseur oder andere am Film beteiligte Personen (es gibt höchstens im Beschreibungstext eine Erwähnung)  und fast noch wichtiger, auch auf Serieninformationen wie Staffeln und Episode und den damit verbundenen Serienoptionen. Restart und Replay ist ebenfalls nicht verfügbar. Das „volle EntertainTV Erlebnis“ habt ihr also nur auf den Kanälen zwischen 1 und 999.

9 Kommentare zu Die Software MR601

  1. Anbei 2 Fragen.
    1. Ist es möglich den MR 601 an einem EntertainTV Plus Anschluss mit angeschlossener Schüssel ohne den gebuchten ..SAT-Vertrag zu nutzen?
    2. Ist es möglich den MR 601 an einem EntertainTV Plus Anschluss zu nutzen ohne ihn mit dem Satelliten zu verbinden, also nur mit dem Netzwerk?
    Schon einmal vielen Dank für die Beantwortung

  2. 1) Nein, das geht nicht. Der MR601 fährt nur an einem MagentaTV Sat Anschluss hoch, nicht am reinen IPTV-Anschluss.
    2) Ja, das geht. Du kannst bei der Sat Konfiguration irgendeinen Satelliten auswählen und die Fehlermeldung des mangelnden Empfangs einfach bestätigen.

  3. Ist es möglich, meinen aktuellen 401 durch einen 601 zu ersetzten (Netzwerk und meine Alte Satschüssel anschließen) und den 401 als Zweitreceiver zu nutzen ohne an meinem Vertrag etwas ändern zu müssen?
    MfG Jan

  4. Prinzipiell kann man den 401 durch einen 601 ersetzen, aber dann muss auch der Vertrag auf einen Sat-Tarif geändert werden. Mit IPTV Tarif fährt wie gesagt der 601 nicht hoch.

  5. Das MagentaTV Zeugs (bei mir der Receiver 601 SAT) ist in einem Home Netzwerk das etwas größer ist und viele Geräte hat nicht geeignet. Multicast IGMP etc. machen es unmöglich die Receiver für IPTV in Betrieb zu nehmen. Aussetzer sind an der Tagesordnung. Streamt man aber aus dem eigenen WLAN mit VLC z.B. auf meinem MACBook Pro gibt komischerweise keinerlei Unterbrechungen. Man unterliegt mit VLC in diesem Netzwerk genau den gleichen Gegebenheiten (Multicast etc.) als wenn der Media Receiver das Streamen machen würde. Mein Receiver 601 SAT funktionierte über SAT zudem gar nicht obwohl ich 80% Signalstärke habe und alle meine anderen SAT Receiver funktionieren. Schrott Technik. Nicht zu gebrauchen. Ging sofort an Telekom wieder zurück.

  6. Gibt es eine Möglichkeit, den 601 mit einem NAS zu verbinden oder wenigestens einen USB-Port für eine externe Platte zu nutzen?

  7. Hallo, ich möchte demnächst von O2 auf Telekom mit Magenta TV SAT umsteigen. Sat ist bei mir einkabel, einfache LNB. Im Tarif Magenta TV SAT PLus. Kann ich nun mit dem 601 über Sat z.B RTL HD aufnehmen und über IPTV während der Aufnahme ZDF HD schauen ?

  8. Über Sat bekommst du RTL HD nicht, da der MR601 kein HD+ bzw. generell keine Smartcards unterstützt. Ansonsten ist das aber kein Problem. Du könntest also z.B. ZDF HD über Sat aufnehmen und RTL HD über IPTV schauen (oder aufnehmen). Wieviel IPTV Sender du gleichzeitig empfangen (also schauen oder aufnehmen) kannst hängt dann von deinem Internetanschluss ab.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.