StartTV Bedienoberfläche

Einstellungen

Der Bereich Einstellungen ist in 3 Teile aufgeteilt. Im Vergleich zu EntertainTV fehlt hier noch der Bereich Jugendschutz, der ist aufgrund des Fokus auf FreeTV aber derzeit auch nicht nötig.

Benutzer

Im Bereich Benutzer könnt ihr die Nutzungsdatenerhebung aktiveren bzw. deaktiveren, eure Benutzer-PIN verwalten (die derzeit wie gesagt kaum gebraucht wird) und eure Zubuchpakete verwalten.

Dieses Gerät

  • Bildformat: Hier könnt ihr die Ausgabeauflösung des MR Entry festlegen. Alle Inhalte werden auf die Auflösung skaliert, entsprechend ist am sinnvollsten die native Auflösung eures Wiedergabegeräts zu wählen, also in den meisten Fällen vermutlich 1080p, da 4K nicht angeboten wird. Abhängig vom angeschlossenen Gerät wird hier für gewöhnlich die Wahl zwischen 1080p, 1080i und 720p angeboten.
  • Sprache und Ton: Bei diesem Punkt wählt ihr die bevorzugten Sprachen für Ton und Untertitel und wie der Ton ausgeben werden soll (Stereo oder Dolby Digital).
  • Senderverwaltung: In der Senderverwaltung definiert ihr eure Kanalliste. Ihr könnt Sender aus- oder einblenden, als Favorit markieren oder umsortieren. Im Optionsmenü könnt ihr die Sortierung wieder zurücksetzen.
  • TV-Qualität: Bei EntertainTV heisst das Menü noch „Auto-Qualität“ und das trifft es eigentlich besser. Denn hier wählt ihr nicht, ob ihr HD oder SD schauen wollt, sondern ob ihr immer SD schauen wollt oder bei Verfügbarkeit lieber HD. Da automatisch auf SD geschaltet wird, wenn ihr HD nicht gebucht oder nicht genug Bandbreite übrig ist und evtl. Einschränkungen, wie eine Vorspulsperre bei Timeshift oder Aufnahmen, bei StartTV keine Relevanz haben, empfiehlt sich hier eindeutig die HD-Einstellung.
  • HDCP-Kopierschutz: Auch nichts Neues, empfohlen wird die Einstellung „Für alle Sender  anwenden“, da dann kein HDCP Handshake beim Wechsel der Sender notwendig ist. Wer nicht vor hat das Signal aufzuzeichnen (wie ich), ist damit gut bedient, da es sonst keine Nachteile hat HDCP immer aktiv zu lassen.
  • Stromsparmodus: Beim Ausschalten kennt der MR Entry wie der MR200 zwei Modi: Im Energie-Sparmodus wird alles bis auf das IR-Panel abgeschaltet, was deutlich sparsamer ist, als im Standby-Modus, in dem das Betriebssystem weiterläuft. Dafür dauert das Starten aus dem Energiesparmodus die gute Minute, während das Aufwachen auf dem Standby praktisch sofort erfolgt. Wer sich an der langen Startzeit nicht stört, macht mit dem Energiesparmodus bestimmt nichts falsch. Den dem Videorekorder vorbehaltenen Energiesparmodus Plus gibt es nicht.
  • Zurücksetzen: setzt die Einstellungen zurück – wer hätte es gedacht 😉
  • Systeminformationen: Hier findet ihr diverse Systeminformationen, wie Softwareversionen, Netzwerkinformationen, Informationen zum Stream-Management oder dem letzten EPG-Update. Im Vergleich zu EntertainTV fehlt natürlich die Information zum Videorekorder.

Im Vergleich zum MR400 fehlen die Hinweistöne und Informationen zum Speicherplatz.

Alle Geräte

Im Menü Alle Geräte könnt ihr theoretisch euren Receivern Namen geben, die Wahl eines Hauptreceivers entfällt. Ausserdem kann die Fernsteuerung per App aktiviert oder abgeschaltet werden.