Neues Streammanagement

Seit einigen Tagen gibt es einige Neuerungen beim Stream-Management. Dieses fußt nun nicht mehr auf der Anzahl der Streams, sondern auf der Bandbreite, die sie benötigen. Doch bevor ich das versuche mit einem Beispiel zu erklären, ein wichtiger Hinweis: das neue Verfahren gilt nur für den Live-Empfang mit IPTV-STB – die Aufnahmeplanung und Entertain Sat (Comfort) basieren weiterhin auf dem altbekannten System – wenn jedoch auch geringfügig angepasst, mehr dazu am Ende des Artikels.

Die maximale Bandbreite ist, wie bisher die Anzahl der Streams, vom eigenen Anschluss abhängig. Am spannendsten ist das Thema für DSL16+ Nutzer, weshalb ich das Beispiel anhand eines DSL16+ Anschlusses nachvollziehen will. Die Bitraten der anderen Anschlüsse findet ihr im FAQ-Artikel oder auf eurem Media Receiver im Systemstatus-Reiter Ressourcen in der Zeile IPTV Bandbreiten (WAN).

Aber zurück zum Beispiel: Ein DSL16+ Anschluss mit aktiviertem HD-Profil erhält ein Stream-Management von 1HD/0SD und einer maximalen Bitrate von 10Mbit/s (die garantierte Bitrate des Anschlusses).

Für die Aufnahmeplanung bedeutet das weiterhin, es kann entweder ein HD oder ein SD-Kanal aufgenommen werden. Nimmt man einen HD-Kanal auf, ist die maximale Bitrate praktisch ausgeschöpft und es kann kein weiterer Kanal mehr empfangen werden. Nimmt man jedoch einen SD-Kanal auf oder sieht jemand an einem anderen Media Receiver einen SD-Kanal, so sind nur knapp 4Mbit/s belegt (je nach Anzahl der Tonspuren, Videotext etc), d.h. es kann noch ein weiterer SD-Kanal empfangen werden, ohne einen Konflikt auszulösen oder vorher das HD-Profil deaktivieren zu müssen. Genau genommen ist es bei bestimmten Sender-Konfiguration sogar möglich 3 Kanäle zu empfangen, z.B. tagesschau24, CNN International und QVC. Die prominentesten Sender haben jedoch alle eine Bitrate >3.3Mbit (und keiner hat >5Mbit), d.h. es bleibt in den meisten Fällen bei der bisherigen Möglichkeit 2SD Kanäle gleichzeitig empfangen zu können. Um allerdings 2 SD-Kanäle gleichzeitig aufnehmen zu können, muss das HD-Profil wieder deaktiviert werden. Damit werden allerdings HD-Kanäle wieder gesperrt.

Für VDSL Nutzer bringt das neue Streammanagement auch Änderungen mit sich – die man gut oder schlecht finden kann, je nach Standpunkt und persönlichem Nutzungsverhalten – ich versuche es daher mal einigermassen neutral zu beschreiben: Mit dem neuen System wurde gleichzeitig die Anzahl der Streams bei VDSL25 und VDSL50 um 1SD reduziert. Bislang war die Anzahl der Streams ein Kompromiss (mit einer gewissen „Überbuchung“ der zugesicherten Mindestbandbreite bei bestimmten Senderkombinationen – siehe auch den Artikel der FAQ) der bei vielen gut ging, weil sie deutlich über der zugesicherten Bandbreite lagen. Bei grenzwertigen Anschlüssen konnte das dagegen dafür sorgen, dass zuviele Aufnahmen oder Kanäle gleichzeitig empfangen wurden und am Ende die Leitung überlastet und damit die Aufnahmen zerstört wurden oder es zu Bildfehlern kam. Jetzt wird durch die Reduzierung der Stream-Anzahl sichergestellt, dass bei Aufnahmen eine Überbuchung nicht mehr möglich ist.

Durch die gleichzeitige Überwachung der Bandbreite der jeweils aktiven Senderkombination (z.B. 3x SD bei VDSL50) ist es aber trotzdem weiterhin meistens möglich bei der Live-Nutzung den „gestrichenen“ Kanal zu empfangen und trotzdem die zugesicherte Bandbreite nicht zu überschreiten – man kann ihn dann jedoch nicht aufnehmen, Timeshift ist aber möglich. Mit mehreren STB erhöht sich oft sogar die Anzahl der gleichzeitig möglichen Kanäle, so ist es mit VDSL50 denkbar 3SD Kanäle aufzunehmen, einen 4. auf dem Videorekorder zu sehen und auf dem 2. und möglicherweise sogar 3. Gerät 2 weitere SD Sender zu empfangen.

Auch bei FTTH reduziert sich die Anzahl der Streams für Aufnahmen – wobei das praktisch keine Auswirkungen hat, da das Limit der Aufnahme-STB gleich bleibt und hier den begrenzenden Faktor darstellt. In den meisten Fällen erhöht sich also auch hier die Anzahl der gleichzeitig empfangbaren Streams – Aufnahmen ausgenommen.

Derzeit ist die gewählte Bitrate an die zugesicherte Bitrate – abzgl. einer gewissen Reserve für das schnelle Umschalten bei VDSL – angelehnt, es wäre jedoch naheliegend diese zukünftig an die tatsächlich verfügbare Bitrate anzupassen. Je nach Kombination der Sender und verfügbaren Bandbreite, könnte sich dadurch die Anzahl der gleichzeitig empfangbaren Sender pro Anschluss deutlich erhöhen. So wären für DSL16+ Nutzer durchaus 1HD+1SD, für VDSL50 Nutzer bis zu 4HD Kanäle denkbar – wenn auch die Limitierung von 2HD/2SD pro STB hier den Spaß etwas trüben könnte. Die Fiber-Raten scheinen sich am bisherigen Stream-Profil zu orientieren – durch die maximale Belegung der Aufnahme-STB kommt dieses Limit aber sowieso erst bei sehr vielen STB im Haushalt an seine Grenzen.

Am Ende des Tages fällt es mir persönlich als VDSL50-Nutzer mit Vollsync schwer zu sagen das neue System ist besser als das Alte – rein technisch betrachtet und gerade für DSL16+ Nutzer stellt es aber durchaus einen Fortschritt und eine deutlich bessere Annäherung an die „offiziellen Limits“ dar.

Eine weitere Änderung betrifft STBs ohne Festplatte (MR100, MR102) an einem Anschluss <VDSL50, auf diesen ist derzeit kein schnelles Umschalten (ICC) möglich. Das soll offenbar den Problemen entgegenwirken die einige Nutzer seit dem letzten Update berichtet hatten.

Soweit mal ein „kurzer“ Überblick. Aus persönlichen Gründen fehlt mir im Moment etwas die Zeit weiter ins Detail zu gehen. In den kommenden Wochen werde ich daher Stück für Stück die entsprechende FAQ aktualisieren.

Falls euch noch weitere Änderungen aufgefallen sein sollten oder sich in meinen Ausführungen ein Fehler eingeschlichen haben sollte, meldet es bitte in den Kommentaren.

Das neue Streammanagement wird automatisch beim nächsten Reboot aktiviert.

31 Kommentare zu Neues Streammanagement

  1. Danke für die ausführliche Erklärung zu diesem wirren Thema. Wenn ich das richtig verstanden habe, ergibt sich da für uns mit VDSL 50 ein richtiger Vorteil, denn wir haben oft 2 Aufnahmen laufen und dann bei bis zu 6 Receivern das Problem mit dem Livebild gehabt. Mehr als drei Aufnahmen hatten wir erst einmal soweit ich mich erinnere, und dann hatte man ja auch gar kein Livestream mehr. Also in einem vernetztem EFH mit mehreren Teilnehmern freut mich diese Anpassung doch sehr, nachdem ich jetzt drei Jahre lang auf eine Email-Antwort zu dem Problem von der Telekom gewartet habe (mit jährlicher Erinnerung ^^) Besser spät als nie. 🙂

  2. Ich als VDSL50-Nutzer sehe darin überhaupt keinen Vorteil: hier im Haushalt werden vier STBen betrieben. Je zwei unterschiedliche SD- und HD-Streams gleichzeitig sind nicht mehr möglich. Wird ein SD-Stream aufgenommen, können nur an zwei STBen unterschiedliche Live-HD-Streams empfangen werden, an den beiden anderen nur auf Aufnahmen zurückgegriffen werden. Für IPTV sicherlich keine Werbung!

  3. Wir sehen das auch als Nachteil. Da wir so gut wie garnicht mehr „live“ schauen haben wir in letzter Zeit öfters 4 SD-Kanäle aufgenommen. Insbesondere zur Primetime. Hatte mich bereits gewundert wieso häufiger Konflikte angezeigt wurden. Ich hoffe das hier die Telekom noch mal nachjustiert. Schade diese Entscheidung.

  4. Die Telekom sollte das Streammanagment mal lieber auf Seiten der Receiver verbessern…das Timeshift-Update für Zweitreceiver ohne Festplatte sorgte bei uns zunächst tatsächlich für dessen Funktion, aber direkt mit dem nächsten Update (und entsprechendem Neustart der STBs) ging es wieder nicht mehr, da angeblich plötzllich keine Ressourcen mehr dafür frei wären (wie das wenn es vorher ging???). Das kann natürlich auch gut mit DIESER Änderung zusammenhängen.
    Außerdem können die STBs untereinander offensichlicht kaum kommunizieren, da z.B. eine geplante Aufnahme des Zweitreceivers auf dem Erstreceiver mit der Festplatte nur unzuverlässig ausgeführt wird:
    1. am Zweitreceiver Aufnahme programmiert (Sendung lief zwischen 3 und 5 Uhr morgens, d.h. KEIN anderer Receiver benötigte Bandbreite) -> die Aufnahme wird bestätigt
    2. Zur Sicherheit stelle ich noch 5min Nachlauf ein -> auch das geht ohne Probleme
    3. Ergebnis: es wurden die letzten 7 Minuten des Films aufgenommen…davon 5 der Nachlauf

  5. @Xeron
    Das klingt aber eher nach einem Netzwerkproblem zwischen den STB. Sind sie direkt mit dem Router verbunden oder irgendwelche WLAN-Bridges, PowerLAN oder andere Schweinereien dazwischen? Ist der IPTV Status bei allen STBs auf Verbunden?
    Wenn mit dem neuen Stream-Management irgendwelche Aufnahme/Timeshift Probleme auftreten, dann solltest du mal alle STB neustarten, wenn die Receiver unterschiedliche Profile nutzen, kann das zu recht seltsam anmutenden Effekten führen.

  6. Was für ein Quatsch.
    Bietet also keinerlei Vorteile.

    Die sollen es endlich mal hinbekommne das man 2 sd kanäle,oder 1 HD kanal nutzen kann.

    Was rauchen die da.
    Wieso machen die nicht mal einfach etwas richtig bei der Telekom.
    Immerdiese halben sachen.

    Erst erzählt die Telekom jahrelang das ginge nicht anders,das bei 16+ nur kein HD geht,obwohl obkjektiv klar war das es geht(dank vlc),
    und statt jetzt mal endlich mal diesen unfug komplett zu begraben,machen sie schon wieder blödsinn.

  7. Ich finde es schade das nun mehr als die Hälfte meines Anschlusses (VDSL50) brach liegt…
    Warum gibt es nicht mehrere Profile?
    z.b. Synchronisation 45 bis 50 MBit und 25 bis 45 MBit…

  8. Bei VDSL 25 lässt das System (Mediareceiver 300A und 102) nur noch eine SD Aufnahme zu. Da ich manchmal 2 Aufnahme SD parallel aufnehme und kein weitere Straem benötigt wird bin ich leider in den A.. gekniffen. Somit ist das ganze nicht überdacht. Ich sehe mir mal die alten Verträge an ob ich vorzeitig bei schlechterer Leistung kündigen kann.

  9. Ich weiss nicht mehr, was ich von der Telekom halten soll:
    Zuerst möchte sie mir meinen ISDN-Anschluss gegen einen Voip-Anschluss tauschen (http://ct.de/-1807580), dann möchte sie meine Geschwindigkeit ab einem gewissen Volumen drosseln (http://ct.de/-1828179) und nun wird der maximale Traffic für meinen Receiver reduziert. Und das bei 51 MBit.

    Sorry, aber man kann sich seine Kunden auch einfacher vergraulen 🙁

  10. @Paul
    Ach und was ich noch vergessen habe: IPv6 bekomme ich natürlich nur, wenn ich alles vorher geschriebene mache.

  11. seit dieser Umstellung hängt das Live-Bild öfter mal für ein paar Sekunden, ohne dass das Internet sonst beansprucht wird durch PC oder Handy oder ähnliches. Dann fehlen diese Sekunden einfach und gerade eben war es dann so, dass der Ton ganz leise war und sich dann wieder gesteigert hat… ganz seltsam! dieses Problem ist vorher NIE aufgetreten.
    ich habe 16+ aber nicht das Gefühl, dass ich von dieser Umstellung profitiere…

  12. Irgendwie habe ich das schon mitbekommen, ohne das es veröffentlicht war.
    Schön, dass Ihr die einen VDSL Anschluss habt euch aufregt. Aber für einen wie ich, der DSL16+ hat ist das ein Schritt in die Richtige Richtung, denn ganz ehrlich.
    Telekom muss sich wappnen um bei den 16+ Anschlüssen gegen Kabel Deutschland mithalten zu können, die kosten mitlerweile fast das Gleiche, nur das von Unterwegs mal schnell ne Aufnahme Programmieren nicht drin ist. Dafür verballere ich beim HD Schauen immer ca. 8.000 MBit meiner Leitung. Also bleibt fürs Surfen nur der Rest. Bei Kabel Deutschland ist das nicht der Fall… Fernsehen HD und Internet (hier währe bei mir auch 50 MBit drin) sind da getrennt.

    Aber so passt es langsam… Es wird immer ein Stückchen besserererer 🙂

  13. @Grinch
    Die Boxen sind über AV-LAN verbunden (d.h. Router -> Netzwerkkabel -> AV-Ethernet-Wandler -> AV-Kabel -> AV-Ethernet-Wandler -> Netzwerkkabel -> Switch -> STB). Ja, die Liste ist ziemlich lang, aber neue Kabel waren nicht möglich und PowerLAN/WLAN waren zu langsam. Ich habe eine stabile Verbindung mit 80-120 MBit/s (ist schließlich auch nur eine andere Art von Kabel…). Und ja, alle STBs haben im angeschalteten Zustand den Status verbunden (wir haben 3 Stück, ein X301T und zwei „kleine“). Neugestartet hatte ich eigentlich auch schon alle Geräte…man könnte es natürlich nochmal probieren, aber auch das ist halt so ein Problem, das die Telekom nicht gelöst bekommt (also ewige Bootzeiten, die jeden Uralt-PC erblassen lassen und ein schlechtes Patchmanagment – warum nicht z.B. die Geräte neustarten lassen, wenn die STBs mitten in der Nacht so oder so im Standby sind…gerne auch mit Einstellmöglichkeit für die Uhrzeit durch den Nutzer und blockiert durch geplante Aufnahmen).

    Ich würd den ganzen Quatsch ja gerne durch einen vernünftigen Wohnzimmer-PC ersetzen, aber das lässt die Telekom ja auch nicht zu…

  14. Wenn ich mir die Kommentare so durchlese, dann hab ich das falsch verstanden, sprich ist quatsch was ich geschrieben hab? Ausprobiert hab ich es noch nicht…

  15. @Xeron
    Naja, eine Art Kabel sind Wandler nicht. Das sind aktive Komponenten die schonmal ihr Eigenleben haben 🙂

    @Nico
    Doch, stimmt schon, es stimmt aber auch, dass mit 2HD dann nur noch 1SD funktioniert. Es kommt wie gesagt auf die Bandbreite der Sender an. Bislang lag das Limit zwar bei 2HD und 2SD, dafür konnte so ein HD Stream nur als HD oder EIN SD verwendet werden, d.h. Bei 4 SD war Schluss. Jetzt sind es 22.5Mbit, bei etwa 3.5MBit pro SD Kanal passen da 6 Sender in die Bandbreite.

  16. Alles klar, danke nochmal! Allerdings erkenne ich jetzt ein anderes Problem, da die Zweitreceiver-Benutzer seit kurzem HD-Aufnahmen schauen können… 🙂 Telekom soll einfach überall FTTH vernetzten und die die Limits raufsetzen! ^^

  17. @Nico
    Also ich hoffe doch stark, dass die Aufnahmen nur lokal gestreamt werden, da ist es dann ja egal wie die Leitung ins Haus aussieht.

    @Grinch
    Die funktionieren aber für alle anderen Anwendungen (außer Timeshift und „richtige“ Aufnahme) korrekt. Auch das Abspielen von Aufnahmen stellt keine Probleme dar. Außerdem wäre es dann doch mal freundlich von der Telekom eine Liste der nötigen Funktionen von für IPTV nutzbaren Geräten zu veröffentlichen (eigentlich nur IGMP Snooping und das auch nur weil sonst das Netzwerk „überläuft“). Das nur „Telekom-Geräte“ funktionieren lässt sich bei normalen Netzwerkdaten ja kaum erklären – besonders da es sich auch nur um irgendwelche Billigteile aus China handelt – , es sei denn es ist Absicht, was aber unter Garantie gegen irgendwelche Wettbewerbsgesetze verstößt (das ist bei den Receivern schon gewagt genug…).

  18. JTRip :
    Irgendwie habe ich das schon mitbekommen, ohne das es veröffentlicht war.
    Schön, dass Ihr die einen VDSL Anschluss habt euch aufregt. Aber für einen wie ich, der DSL16+ hat ist das ein Schritt in die Richtige Richtung, denn ganz ehrlich.

    Und was ist jetzt besser?
    Wenn man mehrer Receiver hat,dann eventuell.

    Aber Entertain mit 16+ halte ich dafür nicht als besonders geeignet.
    Ist schon lange her das ich HD eingeschaltet hatte,weil HD die einschränkungen nur 1sender aufnehmen zu können nicht wert ist.

    Also was konkret hat sich für 16+ jetzt geändert?
    Vieleicht hab ich ja was übersehen.

  19. @Stefan
    Hi Stefan
    Der 16+ ist eigentlich der einzige Anschluss der von der änderung profitiert hat.
    Hier ist es jetzt nämlich auch mit aktivierter HD-Option möglich, gleichzeitig einen SD zu schauen und gleichzeitig aufzunehmen. Ist also fast wie deaktivieren HD nur mit den Unterschied, dass man den 2ten Sender nicht aufnehmen sondern nur Live schauen kann.

  20. >Hier ist es jetzt nämlich auch mit aktivierter HD-Option möglich, gleichzeitig einen SD zu schauen und gleichzeitig aufzunehmen.

    Ist für mich kein Vorteil.
    Mag nett sein.

    Aber ich wil 2sd Sender aufnehmen können.
    KD hat ja jetzt auch bei ein paar Privaten die Verschlüsselung runtergenommen.

    Also wenn ich einfach nur einen kanal gucken will ohne aufnehmen,würde ich mir eher nen neuen TV hohlen,der wahlweise DVB-C der S kann,(je nach dem).

    Ich würde lieber 2 sd sender aufnehmen können,und dafür HD kanäle nicht.

  21. Stefan :
    Ich würde lieber 2 sd sender aufnehmen können,und dafür HD kanäle nicht.

    Also einfach umstellen aufs „alte“ Profil?

  22. Also bei mir ist es nicht so, das ich einen SD schauen kann und einen anderen SD gleichzeitig aufnehmen. Bei mir sagt der MR weiterhin, ein Aufnahmekonflikt.
    Habe DSL16+ und HD Sender aktiviert.

  23. Michael :
    Also bei mir ist es nicht so, das ich einen SD schauen kann und einen anderen SD gleichzeitig aufnehmen. Bei mir sagt der MR weiterhin, ein Aufnahmekonflikt.
    Habe DSL16+ und HD Sender aktiviert.

    Wann hast du den deinen Receiver das letzte mal neu gestartet? Das neue Streammanagement wird beim hochfahren des Receivers zugewiesen. Wenn du also schon länger nicht mehr neu gestartet hast, könnte das schon der Grund sein.

  24. Ich habe VDSL25 und auch eine maximale Verbindung. Unter Ressourcen stand vorher:

    Verfügbare IPTV Kanäle: 2SD / 1HD (WAN); 2SD / 1HD (Dev)

    Neu:
    Verfügbare IPTV Kanäle: -SD / -HD (WAN); 1SD / 1HD (Dev)

    Ist das ein Anzeigefehler? Auch ein erneuter Neustart des MR303 brachte keine Änderung. Habe ich jetzt wirklich einen SD Stream für die Aufnahme verloren?

  25. @Hans
    Ja,aber dann kann man HD Sender gar nicht sehen.

    Ich mein, so der Brüller ist HD jetzt auch nicht,daher kann ich durchaus auch ohne Leben.
    Aber es ist einfach sinnlos.
    Kann mir keiner erzählen das es nicht möglich sein soll 2sd sender oder 1 HD sender an nem 16+er aufznehmen.

  26. Nomax2000 :
    Ist das ein Anzeigefehler? Auch ein erneuter Neustart des MR303 brachte keine Änderung. Habe ich jetzt wirklich einen SD Stream für die Aufnahme verloren?

    Kurz und knapp: Ja
    Du kannst den „verlorenen“ SD-Stream aber immerhin noch live schauen!

  27. @Stefan
    Also ich gucke ohne HD nichts mehr, ist mir beim großen TV einfach zu pixelig. Ist ja bei HD jetzt schon teilweise so :(.

    Schön wäre eine Option die man aktivieren kann, dass man so viele Kanäle schauen und aufnehmen kann wie man will, (wie die Bandbreite hergibt), auf eigene Gefahr. So würden bei meinem 16er der sich mit 17MB gesyncht hat locker 2 HD gehen.

  28. Ich habe DSL16+ und so lange ich mit der HD-Option nicht zwei SD-Sender gleichzeitig aufnehmen kann, ist sie für mich nicht interessant. Warum kann man denn den zweiten Sender gucken, aber dann nicht aufnehmen? Besteht da Hoffnung, dass das in naher Zukunft mal möglich sein wird?

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Entertain Change(b)log » HD-Einstellung für DSL16+ aktualisiert
  2. IFA oder The Great Ultra-HD Swindle - teezeh 2.0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*