Die Software MR400

Aufnahmen

Im Bereich „Meine Inhalte“ findet ihr eure Aufnahmen, geplanten Aufnahmen, gekaufte oder gemietete Inhalte, sowie die Inhalte eines angeschlossenen USB Speichermediums.

Serienaufnahmen werden wie gewohnt gruppiert. Was ich bei den Serieneinstellungen jedoch vermisse ist die Option „jeweils um x Uhr“ oder vergleichbar. So kommt es nämlich häufig vor, dass die Serienaufnahme kaum nutzbar ist, weil einmal die Woche eine neue Folge kommt, durch die Serienaufnahme und mangelnde Eingrenzung jedoch die 48 Wiederholungen gleich mit aufgenommen werden.

Dafür gibt es jetzt die Möglichkeit manuelle Serienaufnahmen zu konfigurieren. Diese können täglich oder wöchentlich durchgeführt werden. Damit lässt sich bspw. täglich 20-20:15 die Tagesschau, oder jeden Montag 20:15-20:45 die neue Folge Big Bang Theory programmieren. Im Vergleich zu vorher aber irgendwie ein Rückschritt. Fortschritt hingegen ist die Möglichkeit die Aufnahmen umbenennen zu können.

Weiterhin vorhanden ist die Möglichkeit bei Serienaufnahmen nur eine gewisse Anzahl Episoden im „Ringpuffer“ vorzuhalten, also nur die letzten 5 oder 10. Für die genannte Tagesschau z.B. ganz praktisch (wenn auch dank Replay kaum mehr nötig).

Drückt ihr während dem TV-Programm oder im EPG die Aufnahmetaste, müsst ihr im erscheinenden Dialog festlegen

  • ob ihr die Sendung als Einzel- oder Serienaufnahme programmieren wollte (letzteres ist nur bei vorhandener SerienID möglich)
  • in welcher Qualität ihr die Sendung aufnehmen wollt
  • auf welchem Gerät (also Media Receiver und/oder Cloud Recorder – sofern ihr die mobil-Option gebucht habt)

Ebenfalls hinzugekommen ist die Möglichkeit neben dem Nachlauf auch einen Vorlauf festzulegen.

Bei der Verwaltung der Aufnahmen ist das Löschen von einzelnen Aufnahmen mit ein paar Klicks mehr verbunden. Das liegt daran, dass statt direkt die eine ausgewählte Aufnahme zu löschen, sich zunächst ein Auswahldialog öffnet, der es auch ermöglicht gleich mehrere Aufnahmen auf einmal zu löschen. Dieser Dialog kann auch gefiltert werden nach z.B. nach bereits angesehenen Aufnahmen. Ein Klick auf „Alle Auswählen“ sorgt so schnell für Ordnung. Wieviel Speicherplatz danach wieder verfügbar ist, wird dabei gleich mit angezeigt. Leider nach „Stunden SD“ und nicht einfach nach GB oder in Prozent.

Aufnahmen löschen
Aufnahmen löschen

Kinder

Dann gibt es noch einen extra Bereich für Kinder. Ebenfalls redaktionell gepflegt, können sich hier die Kleinen austoben, gruppiert nach Altersfreigaben.

Kinder-Bereich
Kinder-Bereich

4 Kommentare zu Die Software MR400

  1. Was ich nicht ganz nachvollziehen kann, warum werden die Untertitelung für die Hörgeschädigten nicht bei den HD-Programmen wie z.B. ARD HD, ZDF HD nach jedem Programmwechsel nicht automatisch eingeblendet, während die automatische Einblendung von der Untertitelung bei SD-Programmen der Fall ist. Man hatte es auch demonstriert, dass man bei den HD-Programmen Videotextuntertitelung eingeschaltet werden kann, was aus meiner Sicht nicht notwendig wäre, da automatisch eingeblendet werden kann, sobald man einen Programmwechsel vollzogen hat. Aber wie sähe es bei den RTL- und VOX-Programmen aus? Bei diesen Programmen kommt DVD-Untertitelung zum Tragen. Ich glaube es kaum, dass es mit dem neuen Mediareceiver funktionieren wird. Von daher lohnt sich der Wechsel aus meiner Sicht überhaupt nicht. Schade….

  2. Woher weiß ich ob die neuste Software drauf ist? Warum gibt es da keinen Button für Update,wie im MR303, wo mir dann gesagt wurde das ich auf den neusten Stand bin bzw. ein Update verfügbar ist?

  3. Also theoretisch hält sich der MR selbst aktuell. Aber je nach Nutzungsverhalten kann das auch etwas dauern (wenn man ihn z.B. immer nur kurz an hat, da das Update uU erst nach einiger Laufzeit angeboten wird).
    Im Zweifel kannst du einfach hier im Blog die neueste Version raussuchen und vergleichen oder einfach ein manuelles Update machen – dazu ähnlich wie bei den alten Receivern den Receiver 3mal bei „Lade Software“ wieder ausschalten, beim nächsten Boot sollte die Software dann neu installiert werden.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Übersicht über das neue EntertainTV – Teil 2 – die Software – Entertain Change(b)log

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*