Die Software MR400

Testkanäle und DRM

Ein ganz nettes Gimmick findet sich am Ende der Kanalliste. Ab Position 900 gibt es einige Testkanäle, die die Telekom wohl intern verwendet. Diese Kanäle kann man natürlich weder anschauen noch buchen. Statt einem einfachen Hinweistext sind hier allerdings Burosch-Testbilder hinterlegt mit denen ihr euer TV-Gerät einstellen könnt. Nette Idee.

DRM

Ein eher unschönes Thema zum Schluss, DRM. Mit EntertainTV kommen einige nette neue Funktionen dazu. Leider sind diese aber z.T. aus lizenzrechtlichen Gründen nur eingeschränkt nutzbar.

Live-TV

Bereits von Entertain und anderen Plattformen bekannt, kann bei Sendern der RTL Gruppe in HD bei Timeshift und Aufnahmen nicht vorgespult werden. Pause und Zurückspulen ist aber uneingeschränkt möglich. Wer nur ein paar Minuten im Timeshift ist, kann in der Werbepause auch per Pause-Taste direkt „zum Live-TV“ zurück.

Auch die Verschlüsselung der Sender ist immer noch weit verbreitet, selbst bei freien Sendern. Erschwerend hinzu kommt, dass bei EntertainTV nicht mehr alle Sender per Multicast ausgestrahlt werden. Reichweitenschwache Sender, für die sich die dauerhafte Belegung von Multicastbandbreite nicht lohnt, werden per Unicast übertragen. Sie sind damit nur per Media Receiver empfangbar.

Restart

Die Restart-Funktion steht so oder so nur bei einer Auswahl von Sendern zur Verfügung. Eine genaue Liste habe ich ehrlichgesagt noch nicht gefunden – würde ich aber von der Telekom erwarten. Parallel versuche ich jedoch auch so eine Übersicht zu bauen – ihr könnt euch aber vorstellen, dass es nicht einfach sein wird diese vollständig zu erfassen geschweigedenn aktuell zu halten. Daher hoffe ich noch auf die Telekom und setze es erstmal etwas nach hinten auf der ToDo-Liste.

Auch bei Restart gibt es bei der RTL Gruppe die Einschränkung, dass vorspulen nicht erlaubt ist – auch nicht in SD Qualität.

Ausserdem können bestimmte Sendungen, für die die Sender keine Restart-Rechte haben, von der Funktion ausgenommen werden.

 

4 Kommentare zu Die Software MR400

  1. Was ich nicht ganz nachvollziehen kann, warum werden die Untertitelung für die Hörgeschädigten nicht bei den HD-Programmen wie z.B. ARD HD, ZDF HD nach jedem Programmwechsel nicht automatisch eingeblendet, während die automatische Einblendung von der Untertitelung bei SD-Programmen der Fall ist. Man hatte es auch demonstriert, dass man bei den HD-Programmen Videotextuntertitelung eingeschaltet werden kann, was aus meiner Sicht nicht notwendig wäre, da automatisch eingeblendet werden kann, sobald man einen Programmwechsel vollzogen hat. Aber wie sähe es bei den RTL- und VOX-Programmen aus? Bei diesen Programmen kommt DVD-Untertitelung zum Tragen. Ich glaube es kaum, dass es mit dem neuen Mediareceiver funktionieren wird. Von daher lohnt sich der Wechsel aus meiner Sicht überhaupt nicht. Schade….

  2. Woher weiß ich ob die neuste Software drauf ist? Warum gibt es da keinen Button für Update,wie im MR303, wo mir dann gesagt wurde das ich auf den neusten Stand bin bzw. ein Update verfügbar ist?

  3. Also theoretisch hält sich der MR selbst aktuell. Aber je nach Nutzungsverhalten kann das auch etwas dauern (wenn man ihn z.B. immer nur kurz an hat, da das Update uU erst nach einiger Laufzeit angeboten wird).
    Im Zweifel kannst du einfach hier im Blog die neueste Version raussuchen und vergleichen oder einfach ein manuelles Update machen – dazu ähnlich wie bei den alten Receivern den Receiver 3mal bei „Lade Software“ wieder ausschalten, beim nächsten Boot sollte die Software dann neu installiert werden.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Übersicht über das neue EntertainTV – Teil 2 – die Software – Entertain Change(b)log

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.