Hier finden sich die Pressemitteilungen

RTL Medien-Talk und neue Tarife

Der angekündigte RTL Medientalk begann schon fast amerikanisch mit einer Hymne von Michael Hagspihl an MagentaTV. Features immer als erstes, die beste Plattform etc. Zusammengefasst wurde das dann in einem kleinen Trailer. Die eigentliche Neuerung ist bei der Auflistung der Partner TVNOW Premium.

Weiter ging es mit dem eigentlichen Talk. Auch hier lag der Fokus wieder auf Content-Partnern und den Inhalten, die die beiden neuen Partner RTL und Telekom zusammen anbieten und das als einmalig in Deutschland für sich beanspruchen.

Dann wurden die neuen MagentaTV Tarife angesprochen. Allen voran MagentaTV Smart, den es mit und ohne Vertragslaufzeit gibt und der mehr für alle bieten soll. Damit gemeint ist, HD und OTT Nutzung ist inklusive und das vom Telekom Anschluss unabhängig.

RTL hat darüber hinaus einen großen Ausbau von TVNOW angekündigt. Es soll weitere „Originals“ geben, mehr Sport, mehr Fiction Inhalte, mehr Crime… kurz, auch hier mehr von allem.

In einem Nebensatz fiel dann auch mal der Hinweis, dass die Leute auch erwarten würden, dass beim individuellen Streaming auch die Werbung auf sie zugeschnitten ist – evtl. gibts also auch davon bald mehr oder zumindest individueller, laut Michael Hagspihl auch im linearen Bereich. In diesem Zusammenhang ging es dann auch um den Datenschutz, den die Telekom natürlich hochhalten will. In diesem Zusammenhang stehen dann wohl auch die Ausführungen zum Datenschutz der gestern veröffentlichten Software-Updates.

Zusammengefasst sieht das dann so aus, es ist also auch der Aufruf an weitere potentielle Partner:

Und hier noch die Pressemitteilung der Telekom zur neuen Partnerschaft. Sowie die Pressemitteilung zu den neuen Tarifen.

In der Fragerunde kam noch die Frage zu Bestandskunden, diese müssen aktiv in die neuen Tarife wechseln, um in den Genuss der neuen Inhalte zu kommen. Ausserdem wurde die MagentaTV Box für den 1. Dezember angekündigt.

Darüberhinaus gab es einige Fragen zu den Tarifen, diese würde ich jetzt aber einfach mal generell komplett zusammenfassen, statt nur die einzelnen Fragen und Antworten dazu.

OTT Tarife

Wer keinen oder einen zu langsamen Telekom-Anschluss besitzt, kann künftig zwischen 3 Tarifen wählen: MagentaTV Smart, MagentaTV Smart Flex und MagentaTV Flex.

Der geneigte Informatiker merkt schon, hier werden eigentlich 2 Optionen kombiniert: Smart und Flex. Flex ist das Kürzel für eine kurze Vertragslaufzeit von einem Monat und Smart für die zusätzlichen TVNOW Premium Inhalte, sowie etwas mehr Cloud Speicher.

Wir fangen also beim MagentaTV Flex an. Dieser entspricht praktisch dem bisherigen MagentaTV App Plus Produkt und kostet 9,75€/mtl (auf Basis der 16% MwSt, danach sind es danach dürften es glatte 10€ sein) bei monatlicher Kündigungsmöglichkeit. Enthalten ist die Nutzung per Apps mit den bekannten Geräten. HD Start, also die Privaten in HD, Timeshift, Restart, die Megathek sowie 24h Cloud Speicher für Aufnahmen sind enthalten und können auf 2 Geräten gleichzeitig genutzt werden. Der erste Monat ist kostenlos.

Wer flexibel bleiben, aber TVNOW Premium haben will, der nimmt MagentaTV Smart Flex und bekommt außerdem 50h Cloud Speicher, sowie bis zu 3 parallele Streams für 14,62€/mtl. (bzw. 15€ ab 1.1.2021). Einen kostenlosen Probemonat gibt es nicht, Kunden von MagentaEINS Plus zahlen nur 9,75€/mtl (bzw. 10€).

Wer sich 24 Monate bindet, bekommt MagentaTV Smart mit den Inhalten von MagentaTV Smart Flex zum Preis von MagentaTV Flex (wer das aufsagen kann, bekommt ein Fleißbienchen), also 9,75€/mtl. (bzw. 10€).

Telekom Festnetz Tarife

Die klassischen IPTV-basierten Tarife haben immer eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten und sind danach monatlich kündbar. Eine Flex-Option gibt es nicht.

Am unteren Ende geht es los mit MagentaTV Basic. Dieser entspricht weitgehend dem klassischen bisherigen MagentaTV Tarif, mit einem kleinen aber möglicherweise nicht unwesentlichen Upgrade: Restart ist jetzt ebenfalls enthalten. Dieses war bislang MagentaTV Plus vorbehalten. Beim Preis bleibt aber alles beim Alten, der Aufpreis liegt bei 4,87€ bzw 5€/mtl. im Vergleich zum reinen MagentaZuhause Telefon/Internet-Anschluss.

Wer mehr will, der greift zum MagentaTV Smart. Dieser liegt preislich gleich zum alten MagentaTV Plus, nämlich 9,74€ bzw. 10€/mtl Aufpreis zum Festnetzanschluss, bietet jetzt jedoch zusätzlich die App-Option mit bis zu 3 Streams auf mobilen Geräten (bzw. auch weniger mobilen Geräten wie dem MagentaTV Stick oder FireTV) und 50 Stunden Cloud Speicher sowie TVNOW Premium. Im Vergleich zum Basic sind hier auch zusätzlich die großen Privaten in HD dabei.

Und wer immer noch nicht genug onDemand Inhalte hat, der nimmt MagentaTV Smart Netflix und bekommt für 19,50€ bzw. 20€/mtl. noch ein Netflix Standard Abo dazu.

Sammelbeitrag KW43

Da ich die Woche leider kaum dazu gekommen bin Beiträge zu schreiben, fasse ich mal etwas zusammen.

MagentaTV Stick angekündigt

Ab Dezember soll es einen MagentaTV HDMI-Stick (wenn auch weniger Stick, sondern eher im Chromecast/FireTV Format) mit MagentaTV App geben. Preis: 64,99€

Quelle: telekom.com Medienmappe

MagentaTV Netflix

Auch schon lange in der Gerüchteküche diskutiert wurde der Tarif in der o.g. Pressemitteilung auch noch mal offiziell angekündigt und ist bereits verfügbar. Er ist noch mal über MagentaTV Plus angesiedelt, beinhaltet den Netflix Standard Tarif mit HD und 2 Geräten und kann optional für weitere 4€ noch für UHD und 4 Geräte hochgerüstet werden.

nrwision bei MagentaTV jetzt auch als Live-Kanal

Und ganz frisch ist seit heute nrwision nicht mehr nur als VoD Angebot, sondern auch als Live-Kanal auf Position 492 verfügbar. Es handelt sich allerdings um einen Streaming-Kanal. In der höchsten Qualitätsstufe ist der Sender in HD verfügbar, jedoch gibt es kein Timeshift, Restart oder Aufnahmen.

Neues von der IFA 2019

Die Katzen sind aus dem Sack, die IFA Pressekonferenz der Telekom ist vorbei. Wie gewohnt fasse ich die Highlights mit Fokus auf MagentaTV wieder in einem Beitrag zusammen. Und daher beginne ich mit dem Ende der Präsentation, der Zusammenfassung:

Quelle: Telekom IFA PK Livestream

Wie man sieht kam der MagentaTV Anteil relativ spät dran, nachdem bereits eine halbe Stunde über die Nachhaltigkeit der Telekom und den Mobilfunk gesprochen wurde. Die zugehörigen Presse-Mitteilungen findet ihr auf der IFA-Seite der Telekom.

Spannend wurde es dann beim Festnetz. Bereits letztes Jahr hatte die Telekom die Entwicklung eines eigenen smarten Lautsprechers mit Sprachsteuerung angekündigt. Dieser ist jetzt ab sofort verfügbar. Der Einführungspreis beträgt 99€, später soll er für 149,99€ einmalig oder 4,95€ monatlich zu bekommen sein. In erster Linie spannend ist dabei natürlich die Möglichkeit MagentaTV zu steuern. Das werde ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren und darüber berichten. Weitere Details findet ihr in der Pressemitteilung.

Quelle: Telekom IFA PK Livestream

Das eigentliche Highlight aus Sicht MagentaTV sind aber wohl die angekündigten Receiver, die ab November bereits verfügbar sein sollen.

Erstmals bei den Telekom Receivern sollen diese WLAN fähig sein. Und offenbar dachte man sich, wenn schon WLAN, dann gleich richtig. Denn die Receiver sind gleichzeitig WLAN Repeater und unterstützen die Mesh Funktion der neueren Speedports. Auch äusserlich ähneln die Media Receiver dem Speedport Pro.

Quelle: Telekom.com Pressemappe

Davon abgesehen scheinen die neuen Receiver innerlich ähnlich zu ihren Vorgängern zu sein. Die Rechenleistung steigt zwar von 12k auf 14k DMIPS und es handelt sich offenbar um Quad- statt Dual-Cores, dafür mit 1,5 statt 1,7 Ghz. Auch die Oberfläche scheint identisch zu sein und die Receiver zu ihren Vorgängern kompatibel. Lediglich die Fernbedienung fällt etwas aus dem Rahmen. Wie es sich beim letzten Update angekündigt hat (Tasten doppelt belegt bzw. durch Soft-Tasten in der Oberfläche ergänzt), wird die neue Fernbedienung wohl deutlich kompakter und verliert einige Tasten. Wie sich das in der Praxis auswirkt, wird sich noch zeigen müssen. Auch hier werde ich natürlich wieder versuchen zeitnah einen Bericht zu liefern. Bis dahin könnt ihr euch die oben verlinkte Pressemitteilung, sowie die Datenblätter zur sogenannten MagentaTV Box und der MagentaTV Box Play (ohne Festplatte) anschauen.

Ebenfalls in der Pressemitteilung erwähnt wird eine geplante Unterstützung von Samsung TV-Geräten. Diese bekommen offenbar auch eine MagentaTV App.

Als kleine Randnotiz kam noch der Hinweis auf die dritte Staffel von Handmaids Tale.

Soviel mal zur Pressekonferenz und deren Ankündigungen. Die kommenden Wochen und Monate werden offenbar spannend.

Aus EntertainTV wird MagentaTV – die Woche danach

EntertainTV wird zu MagentaTV Quelle: telekom.com

Nachdem die letzten Tage recht turbulent waren, und bei so vielen Veränderungen auch nicht alles zeitgleich stattfindet, macht denke ich ein kleiner Abschlussartikel noch mal Sinn. Ich denke überwältigend Neues ist nicht dabei, aber ich möchte euch auch keine Informationen vorenthalten. Und so ein paar Kleinigkeiten sind seit dem letzten Beitrag noch dazu gekommen, die vielleicht auch noch erwähnt werden sollten.

Fangen wir mal mit den offiziellen Informationen an.

Wirklich was Neues steht nicht drin, aber zum Nachlesen vielleicht ganz interessant.

Dann sind mittlerweile auch die Webseiten umgebaut und EntertainTV verschwindet nach und nach.

  • die Produktseite zum TV-Produkt für Festnetzkunden oder welche die es werden wollen wurde aktualisiert (MagentaZuhause mit MagentaTV (Plus)).
  • die Produktseite für das OTT Produkt (MagentaTV Plus) findet ihr hier – kostet wie angekündigt 7,95€/mtl, ist monatlich kündbar und der erste Monat ist kostenfrei.
  • wer die OTT-Option zu seinem IPTV oder Festnetz Anschluss der Telekom hinzubuchen will (MagentaTV App Plus) wird hier fündig – wer bereits MagentaTV hat, zahlt dafür 4,95€/mtl, die anderen 7,95€ – auch hier ist der erste Monat gratis.
  • die „Megathek“ hat eine eigene Seite mit Infos bekommen.
  • die Apps wurden in MagentaTV umbenannt und die Browser Version findet sich jetzt unter https://web.magentatv.de – die alte Seite https://mobil.entertaintv.de funktioniert bislang aber auch noch. Die Apps müsst ihr aber aktualisieren um sie weiter nutzen zu können.
  • da wo es Sinn macht, habe ich auch auf meinen Seiten den Namen ersetzt. Allerdings soll nicht der Sinn sein die Vergangenheit auszuradieren. Ab sofort wird eben der neue Name verwendet, bei alten Beiträgen bleibt der alte Name natürlich bestehen. Lediglich die Zusammenfassungen die einen Anspruch haben aktuell zu sein werden angepasst.

Und auch auf den STB geht es EntertainTV an den Kragen. Sogar auf der alten Entertain Plattform (die ihren Namen behält, solange es sie noch gibt) wurde der EntertainTV Werbekanal in MagentaTV und der Menüpunkt, der darauf verweist umbenannt. Der MR400 selbst hat zwar kein Update bekommen, aber auch hier wurden die Kanäle umbenannt. Und auch dort findet ihr die neue Megathek. Allerdings natürlich nicht ganz so hübsch verpackt wie auf dem MR401 mit dem neuen Menü.

Wer noch nicht Gelegenheit hatte sich die neuen Oberflächen anzuschauen, der kann das mit meinen Videos nachholen.

Für die neue Oberfläche auf der STB:

Und das neue OTT-Produkt in Aktion:

 

Aus EntertainTV wird MagentaTV – und das für alle

Die Katze ist aus dem Sack. Während die Telekom sich auf ihren Social Media Kanälen noch uneinig bezüglich des Termins ist, tauchen bereits die ersten Beiträge in der Presse bzgl des Inhalts der Vorstellung auf.

Ich versuche die Beiträge hier zu sammeln und die Inhalte zusammen zu fassen. Schaut also auch später noch mal vorbei, ich werde den Artikel entsprechend aktualisieren.

  • Der Produktname ändert sich, aus EntertainTV wird MagentaTV
  • Als Over-The-Top Produkt auch für nicht Telekom-Festnetz- oder Mobilfunk-Kunden buchbar
    • für 7,95€ monatlich sind über die App derzeit rund 75 Sender, davon 45 in HD (inkl. „der großen Privaten“ – sprich RTL und ProSiebenSat.1 Gruppe) enthalten
    • Zugang zu Videoload, Telekom Sport, Magenta Musik und den Pay-TV-Angeboten der Telekom (natürlich dann nicht mehr inklusive)
    • nutzbar über Browser, iOS, Android und Chromecast
    • laut teltarif soll es in Zukunft auch Apps für diverse TV Hersteller geben (namentlich erwähnt Samsung und LG).
  • Megathek für alle Magenta TV Kunden (also die bestehenden IPTV und die neuen OTT Kunden) enthält
    • die Inhalte von EntertainTV Serien
    • ARD Plus und ZDF Select mit Inhalten die aus den regulären Mediatheken entfernt wurden
  • Software-Update in den kommenden Tagen für die STB
    • „eindeutig vom Wettbewerb geprägt“, sprich offenbar an das Layout von Netflix und Amazon angelehnt
    • personalisierte Startseite fasst Live- und VoD Inhalte zusammen
    • „Weiterschauen“-Funktion
    • „neue“ Suchfunktion – die beschriebenen Eigenschaften erfüllt aber eigentlich schon die bestehende Suchfunktion.
    • ein Screenshot findet sich bei DWDL

Quellen:

Es kommt Großes auf uns zu…

… das kündigt die Telekom jedenfalls auf ihren Social Media Kanälen an.

Doch bevor wir auf #DasNächsteDing eingehen, müssen wir noch mal kurz in die Vergangenheit auf #DasLetzteDing blicken. Denn bereits seit Freitag läuft die nächste Sky Aktion: Sky Cinema Halloween.

So und damit zu den angekündigten großen Neuigkeiten. Wie gesagt geistert derzeit ein Video durch die Social Media Kanäle indem von der „Megathek“ geschwärmt wird. Diese „Megathek“ soll alles, nein fast alles bieten, was mal auf dem Ersten oder Zweiten lief.

Aber am besten schaut ihr euch das mal selbst an.

Auf Twitter:

Oder auf Facebook:

Oder auf Youtube:

Was das also genau wird.. das werden wir wohl laut Facebook morgen um 17:30 erfahren, laut Twitter um 18 Uhr und laut Youtube sogar erst ab dem 24.10.

Vielleicht erfahren wir dann auch Neues zu dem bereits auf der IFA zu Oktober angekündigten EntertainTV Erlebnis ohne Telekom Anschluss oder dem via Newsletter und Menü angekündigten großen Softwareupdate für die Media Receiver.

Die nächsten Tage werden jedenfalls spannend.

Update: mittlerweile ist auf Facebook von 19:00 die Rede und auf Twitter spricht ein Post von 21:45 Uhr. Schauen wir mal, was diesmal stimmt. 17:30 war offenbar schonmal falsch.

Neues von der IFA Pressekonferenz

Alle Jahre wieder gibt die Telekom zu Beginn der IFA eine Pressekonferenz. Zwar hat deren Bedeutung über die Jahre etwas nachgelassen, da für größere Neuigkeiten schlicht ein eigenes Event veranstaltet wird, nichtsdestotrotz ist es wohl einer der wichtigsten Termine im Jahr für den in die Zukunft blickenden Telekom Kunden.

Und so war auch heute die Teilnahme Pflicht und meiner Meinung nach hat es sich durchaus gelohnt. Für die, die nicht dabei sein konnten, wie immer eine kleine Zusammenfassung.

Auch das ist fast Tradition, bevor es mit Entertain losgeht, gibt’s erstmal Neues von den beiden anderen großen Themen der Telekom. Das erste große Thema war zunächst also mal Mobilfunk, genauer gesagt die neue 5G Technik mit bis zu 3Gbit/s. Dann gings weiter mit dem Netzausbau für Mobilfunk und Festnetz.

Nach einer knappen halben Stunde gings dann über zum „Feuerwerk der Produktneuheiten“:

Und dann geht’s direkt zu EntertainTV.

Und zum Schluss noch ein kurzer Hinweis zum nächsten MagentaMusik Event: Morgen, den 01.09.2018 von 21 Uhr – 22:30 Uhr wird der Auftritt der Fantastischen Vier auf MagentaMusik 1 (131) übertragen.

Neues von der IFA Pressekonferenz

Wie gewohnt gibts hier eine kurze Zusammenfassung der PK, jedoch reduziert auf das Wesentliche für Entertain. Die ersten 30 Minuten Rückblick, Statistik und IP Migration vom scheidenden Telekom Deutschland Chef Niek Jan van Damme überspringe ich daher mal direkt. Oder zumindest fast, denn ganz zum Schluß seiner Präsentation hat er es sich nicht nehmen lassen noch den Gigabit Anschluss per FTTH anzukündigen. Zusammengefasst: MagentaZuhause GIGA – 1000MBit/s down, 500MBit/s inkl. EntertainTV Plus für 119,95€/mtl.

MagentaZuhause GIGA

Spannend wurde es dann mit Michael Hagspihl, dem Marketing Chef der Telekom Deutschland GmbH. Auch er startete erstmal mit einem Rückblick. Daraus ein paar vielleicht ganz spannende Zahlen:

  • 73% der Sender Restartfähig (Sky ausgenommen)
  • 50% Replay Nutzung

Dann das große Thema UHD. So richtig viel Neues gibt es da nicht:

  • Termin Herbst
  • Kooperation mit Insight, der 24/7 UHD Material ausstrahlt
  • Ein DEL Spiel in UHD pro Spieltag
  • für UHD wird ein L-Tarif (100Mbit+) benötigt
  • Netflix Support „demnächst“

Mehr Inhalte, inkl. UHD

Und das zweite große Thema war Content:
Die UFA App ist ja bereits auf EntertainTV zu finden, in der PK war jetzt die Rede davon, dass es  ab Oktober losgehen soll. Hinzu kommt FOX+ mit dem Serienkatalog von FOX. Und aller guten Dinge sind 3, dazu kommen dann noch 3 Serien bei Telekom Entertain exklusiv: The Handmaid’s Tale: Der Report der Magd, Cardinal und Better Things. Da solls so um den 04.10.2017 rum losgehen. Die genauen Starttermine werden noch angekündigt. Fokus dieser ganzen Dinge ist EntertainTV, bei StartTV sind diese nicht verfügbar. Magenta Serien soll für Entertain Kunden kostenfrei sein.

EntertainTV Serien ab 04.10.2017

Mit mehr warmen Worten findet ihr das auch alles noch mal auf den Seiten der Telekom.

1 2 3 7